AT 2021: Die Veranstaltungen vom 19. bis 21. Oktober

Abschlussvortrag von Anne Lacaton am Donnerstag 28. Oktober um 18.30 Uhr

im Zenith von Straßburg

– Abschlusskonferenz der AT 2021 –

Große Konferenz von Anne Lacaton
Pritzker Prize 2021

Donnerstag 28.10.2021

18:30

Zénith in Straßburg

Eintritt frei bei Anmeldung
3G

Möchten Sie sich an der Organisation eines kulturellen Großereignisses beteiligen? Wir suchen Freiwillige, die uns helfen, diese Veranstaltung zu einem Erfolg zu machen!

Ich möchte Freiwillige/-r werden

Die AT-Veranstaltungen vom 19. bis 21. Oktober

ALLSCHWIL

– Mittagsführung + Performance –
Einzigartige Tragwerke: Kirche St. Peter und Paul
🗓️ 19.10 2021
🕙 12:30 – 13:30
📍 Kirche St. Peter und Paul, Baslerstrasse 51
🆓 Infos und Anmeldung: www.architekturdialoge.ch
🇩🇪

Architektur: Fritz Metzger, 1967

Führung: Jörg Bucher, FN P Architekten

Performance: Timo Paris, Tänzer + Künstler und Lucas del Rio, Tänzer + Choreograf

In der Betonkirche St. Peter und Paul finden wir eine tragende Struktur mit außergewöhnlichen und sinnlichen Qualitäten. Vier Betonsäulen in Form von abstrakten Bäumen und vier fensterlose Wände bilden die Grundelemente der Struktur. Kommen Sie und entdecken Sie diese Architektur von Fritz Metzger (1967) mit dem Architekten Jörg Bucher (FNP Architekten)!

– Mittagsführung + Performance –
Einzigartige Tragwerke: Sitz der Swiss Indoors Basel
🗓️ 21.10.2021
🕙 12:30 – 13:30
📍 Bettenstrasse 73
🆓 Infos und Anmeldung: www.architekturdialoge.ch
🇩🇪

Ingenieur: Heinz Isler, 1983

Architektur und Führung: Rolf Voellmin, Architekt

Performance: Timo Paris, Tänzer + Künstler und Lucas del Rio, Tänzer + Choreograf

Das Hauptmerkmal des Hauptsitzes der Swiss Indoors Basel ist ein eleganter und effizienter Betonrohbau, der fünf Tennisplätze überdeckt. Von außen betrachtet, vermittelt dieses große und elegante Tragwerk auf bemerkenswerte Weise zwischen den kleinen Wohngebäuden der Umgebung. Der Architekt Rolf Voellmin erwartet Sie auf dieser Führung zwischen Architektur und Sport.

BASEL

– Mittagsführung + Performance –
Einzigartige Tragwerke: Amt für Umwelt und Energie
🗓️ 20.10.2021
🕙 12:30 – 13:30
📍 Spiegelgasse 15
🆓 Infos und Anmeldung: www.architekturdialoge.ch
🇩🇪

Architektur: jessenvollenweider architektur, 2021

Führung: Sven Kowalewsky, jessenvollenweider architektur

Performance: Timo Paris, Tänzer + Künstler und Lucas del Rio, Tänzer + Choreograf

Der Neubau des Amtes für Umwelt und Energie ist auf Ressourcenschonung ausgerichtet. Es verbindet die Grundsätze des nachhaltigen Bauens mit einem angemessenen Maß an technischer Innovation. Der architektonische Ausdruck des Projekts wird durch Photovoltaikmodule aus strukturiertem Schmelzglas geprägt. Der Architekt Sven Kowalewski (jessenvollenweider architektur) wird bei der Besichtigung anwesend sein und steht für Fragen zur Verfügung.

MANNHEIM

– Vortrag – 
Zukunft im Bestand: spaces turning into places
Vortrag von Nanni Grau (Hütten und Paläste) und Prof. Eike Roswag-Klinge (ZRS Architekten)
🗓️ 20.10.2021
🕙 19:00 – 20:00
📍 Neues Technisches Rathaus, Glücksteinallee 9
🆓 Teilnahme frei
🇩🇪

Multihalle und U-Halle sind beide offene modulare Systeme, die im Begriff sind, sich zu zentralen öffentlichen Orten im Stadtgefüge Mannheims zu entwickeln. Am Beispiel der beiden Projekte thematisiert der Vortrag die Möglichkeiten transformativer Gebäude – auf dem Weg von spaces zu places, die beispielgebend aufzeigen, wie Bestandsgebäude in ihrer Veränderung begriffen und bespielt werden können.

MULHOUSE

– Kino – 
Kinoabend im Bel Air
– Carte Blanche à Bernard Quirot, France, 2019, Shirel Amitay, 16′
– D’escale en Eskal, France, 2019, Tanguy Alanou, 52′

🗓️ 21.10.2021
🕙 20:00 – 22:00
📍 Cinéma Bel Air 31, Rue Fénelon
Preis: 5 €
🇫🇷

Diesen Donnerstag werden im Kino Bel Air zwei Vorführungen zum Thema der AT gezeigt: ein Kurzfilm über den Architekten Bernard Quirot, unser Gast beim Eröffnungsabend der AT, und der Dokumentarfilm “D’escale en Eskal” von Tanguy Alanou über die Umwandlung einer ehemaligen Diskothek in ein Kulturzentrum, den Traum der Musiker Yann und Émilie Tiersen.

Die Vorführung wird von Sarah Favrat, Projektmanagerin, und Charles Henner, Architekt, moderiert. Anschließend bietet das EA einen Umtrunk an.

STRASBOURG

– Vortrag – 
Massivholz – Material, Reduktion, Balance mit: Agentur Rossetti & Wyss, Zürich
🗓️ 19.10.2021
🕙 17:00 – 18:00
📍 Musée d’art moderne et contemporain (MAMCS), 1 Place Hans-Jean-Arp
🆓 Teilnahme frei bei Anmeldung: strasbourg.culture@eda.admin.ch
🇫🇷

Nathalie Rossetti und Mark Aurel Wyss von der Agentur Rossetti + Wyss präsentieren die Projekte der Ausstellung “Massivholz – Materie, Reduktion, Balance”. Die vom Schweizer Generalkonsulat in Straßburg in Zusammenarbeit mit der CAUE Bas-Rhin organisierte Konferenz befasst sich mit der Verwendung und Neuinterpretation von Massivholz. Rossetti + Wyss analysieren die Qualitäten traditioneller Bauweisen und transportieren sie in ihre Arbeit.

– Vortrag – 
Umgestaltung eines Industriegebäudes in eine Schule in Schiltigheim
🗓️ 20.10.2021
🕙 12:30 – 13:45
📍 Le 5e lieu, Place du Château
🆓 Teilnahme frei bei Anmeldung
🇫🇷

Im Rahmen der Reihe der Mittagsvorträge zum Thema Umwandlung bestehender Architektur entdecken Sie mit dem Architekten Alain Oesch bei diesem Vortrag in der 5e Lieu die Umwandlung eines Industriegebäudes in eine Schule in Schiltigheim.

– Vortrag – 
Baustellen in Straßburg: Bilder der städtischen Transformationen in den 1970er Jahren
🗓️ 20.10.2021
🕙 18:30 – 20:00
📍 Archives de la Ville et de l’Eurométropole de Strasbourg, 32 avenue du Rhin
🆓 Teilnahme frei bei Anmeldung: contact@miralsace.eu / Tel : +33(0)3 88 22 03 32
🇫🇷

MIRA und Archi-Strasbourg laden Sie zu einem Vortrag ein, die den städtischen Veränderungen und Großbaustellen der 1970er Jahre in Straßburg gewidmet ist. Sie werden auch zwei kollaborative Werkzeuge im Dienste des regionalen Kulturerbes entdecken: Archi-Wiki (unterstützt von Archi-Strasbourg) und die Cinémathèque du Rhin supérieur (unterstützt durch das europäische Projekt Rhinédits).

VILLÉ

– Vortrag + Podiumsdiskussion – 
Baualternativen oder wie man Architektur „anders“ macht, mit „etwas anderem“, mit drei erfolgreichen Vereinen
🗓️ 21.10.2021
🕙 20:00 – 22:00
📍 MJC Le Vivarium, 53 Rue de Bassemberg
🆓 Teilnahme frei
🇫🇷

Die Verbände Boma, Twiza und Les hameaux légers stellen ihre Ideen für konstruktive Alternativen vor, indem sie die Reduzierung der Umweltauswirkungen, die Kosten, die Verbesserung des Lebensumfelds, den Austausch und die Kreislaufwirtschaft in Frage stellen. Entdecken Sie und tauschen Sie sich mit ihnen aus, um zu verstehen, dass ein alternatives Engagement eine kohärente Lösung ist.
Rednerinnen: Clémence Guinin, Stéphanie Lavergne, Géraldine Lange.
Moderator: François Liermann, Architekt

Um keine Informationen über die AT und die anderen EA-Aktivitäten zu verpassen,

abonnieren Sie unseren Newsletter.

w