Architekturtage 2021 - Die Höhepunkte

Bernard Quirot

Anlässlich des Eröffnungsabends der Architekturtage 2021 am 24. September 2021 in der Briqueterie in Schiltigheim freuen wir uns, den Architekten Bernard Quirot begrüßen zu dürfen.

Für Bernard Quirot ist Architektur vor allem die Kunst der Konstruktion, der Tektonik und der Proportionen, die einen Ort konkretisieren. Jedes architektonische Projekt ist der Ausdruck eines ausgewählten Konstruktionssystems und der für seine Realisierung gewählten Materialien.

Der Architekt ist überzeugt, dass die schädlichen Auswirkungen der globalisierten neoliberalen Logik und die Umweltkrise uns dazu zwingen, über Alternativen nachzudenken, über einen Paradigmenwechsel, der sich mehr auf lokales Handeln konzentriert.

In seinem neuesten Buch Simplifions (Cosa Mentale Verlag, 2019) bringt Bernard Quirot seine kritische Vision einer immer komplexeren Welt zum Ausdruck und hinterfragt die Rolle des Architekten in der Gesellschaft und seine Praxisbedingungen und lädt Architekten ein, zu vereinfachen und zum Wesentlichen zurückzukehren.

Seine Agentur BQ+A, die seit 2008 in dem Dorf Pesmes (Haute-Saône) ansässig ist, arbeitet vor allem in ländlichen Gebieten. Im Jahr 2015 wurde das Büro mit dem Équerre d’argent Preis für das Projekt des Gesundheitszentrums in Vézelay ausgezeichnet und war auch für den Grand Prix de l’Architecture 2018 nominiert.

 

Gesundheitszentrum Vézelay, BQ+A, Photo:  Luc Boegly

Möchten Sie uns unterstützen? Werden Sie Mitglied!

Wussten Sie schon? Dieses Jahr ist die Mitgliedschaft für Studenten und Studentinnen kostenfrei! Nutzen Sie die Chance!

Um über die neuesten Nachrichten aus dem Europäischen Architekturhaus informiert zu werden, abonnieren Sie unseren Newsletter!

w