Der Schülerwettbewerb

 

Pädagogische Arbeit

Das Europäische Architekturhaus – Oberrhein möchte auch Kinder und Jugendliche von klein auf für Architektur und Städtebau sensibilisieren. Seit mittlerweile zwölf Jahren startet jedes Jahr zu Schuljahresbeginn der bekannte Schülerwettbewerb, bei dem Kinder von der Grundschule bis zum Abitur im gesamten Oberrheingebiet Architekturmodelle bauen. Alljährlich nehmen mehrere tausend Kinder teil — vergangenes Jahr waren es 3.000 Nachwuchsarchitekten. Zusammen bauen sie Modelle, teilen ihr Wissen, entwickeln Teamgeist und knüpfen mit nur ein paar Brocken Deutsch oder Französisch neue grenzüberschreitende Freundschaften. Natürlich erhalten alle Teilnehmer, ob auf dem Siegertreppchen oder nicht, spannende Geschenke!

Hier finden Sie das Regelwerk und den Flyer für die diesjährige Ausgabe des Schülerwettbewerbs.

Flyer 2019 © Vincent Godeau

Sélestat

Ausstellung vom 9. Dezember bis zum 19. Dezember 
Hall des Tanzmatten
Quai de l’Ill


Strasbourg

Ausstellung vom 6. Dezember bis zum 10. Januar 
ENSAS
6-8, boulevard du Président Wilson
Preisverleihung: 14. Dezember, 10:00


Colmar

Ausstellung vom 7. Dezember bis zum 10. Januar 
Pôle Média Culture Edmond Gerrer
1, rue de la Montagne verte


Mulhouse

Ausstellung vom 30. November bis zum 20. Dezember
La Fonderie
16, rue de la Fonderie
Preisverleihung: 20. Dezember, 17:30


Offenburg

Ausstellung ab dem 11. Januar 
Stadtbibliothek Offenburg
Weingartenstraße 32-34
Preisverleihung: 17. Januar, 16:00


Karlsruhe

Ausstellung vom 10. Januar bis zum 18. Januar
Fleischmarkthalle
Alter Schlachthof 13
Preisverleihung: 18. Januar, 11:00

Öffnungszeiten der Ausstellung:

  • Samstag,  11.1.2020 von 11 – 15 Uhr
  • Montag, 13.1. von 11 – 15 Uhr
  • Dienstag, 14.1. von 15 – 18 Uhr
  • Mittwoch, 15.1. von 10 – 13 Uhr
  • Donnerstag, 16.1. von 15 – 18 Uhr
  • Freitag 17.1. von 13 – 16 Uhr.

Der Schülerwettbewerb im Oberrhein-Gebiet

In diesem Jahr hat der Schülerwettbewerb Fans in der Ukraine! 

Im Rahmen des ukrainischen Festivals Archikidz haben circa hundert ukrainische SchülerInnen zum selben Thema gearbeitet und uns Bilder ihrer Modelle geschickt.