Architektenresidenzen in Frankreich

Seit 2018 hat das französische Netzwerk der Architekturhäuser Dutzende von Architektenresidenzen in ganz Frankreich organisiert. Dieses Kulturprojekt schafft die Voraussetzungen für eine Begegnung – in einem begrenzten Gebiet und bestimmten Kontext – zwischen einem/-er Architekten/-in, der/die von einer oder mehreren anderen Fachpersonen begleitet wird, der Bevölkerung, Vertretern/-innen der Politik, Anwohnern/-innen und lokalen Akteuren/-innen. Der/Die Architekt/-in und sein(e)/ihr(e) Partner/-in werden für sechs Wochen immersiv in einem Gebiet untergebracht. Ziel der Architektenresidenz ist es, die Bewohner/-innen und lokalen Akteure/-innen auf zeitgenössische Themen im Zusammenhang mit der Identität von Städten und Territorien aufmerksam zu machen. Sie soll auch die Debatte über Architektur, über die Nutzung und die Lebensstile sowie über die Verbindungen zwischen dem Wohnen und der lokalen Umgebung, ob städtisch, natürlich oder landwirtschaftlich, anregen.
Eine Auswahl von Videos, die von den Architekten/-innen in Residenz produziert wurden, wird während der Ausstellung gezeigt und bietet dabei einen kaleidoskopischen Überblick über diese außergewöhnlichen Erfahrungen.

Weitere Informationen: www.rma-residences.fr

Uhrzeiten: www.ccf-fr.de

Vernissage und Führungen:

14.10.2021 um 17:30 Uhr + 18:45 Uhr

Eintritt frei, Anmeldung erforderlich:  s.lefebvre@ccf.fr.de

F+D

Fotos : © Arturo Romero

Veranstaltungsdetails

14 Oktober 2021 9 h 00 min
5 November 2021 16 h 00 min
Münsterplatz 11, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Video-Ausstellung

  • Centre culturel français Freiburg
  • Maison européenne de l'architecture - Rhin supérieur
w