Rohstoff Natur – Wald und Boden als Material für Architektur

Nachhaltige Architektur als Alternative zu umweltbelastendem Bauen – aber richtig: Traditionelle Materialien in der Architektur sind „en vogue“ – ganze Häuser aus Holz oder Lehm werden gebaut. Zu beachten gilt aber: Rohstoffe sind endlich. Der Wald wächst nicht so schnell nach, wie wir das denken. Lehm ist witterungsanfällig und benötigt Schutz durch vorstehende Dächer. Sinnvoller und bewusster Umgang mit den Naturmaterialien Lehm und Holz ist das Ziel eines aktuellen Umdenkens in der Architektur. Unser Spaziergang führt durch den Wald, der auch in unseren Breiten deutlich vom Klimawandel gezeichnet ist, hin zu einem experimentellen Lehmbau, der die Herausforderungen und das Interesse traditioneller Techniken anschaulich vor Augen führt.

D

Fotos:  Halle polyvalente à Ancy, Architekten Studio Lada, 2019 © Olivier Mathiotte

Veranstaltungsdetails

24 Oktober 2021 14 h 00 min
24 Oktober 2021 15 h 00 min
Linkenheimer Allee 10, 76131 Karlsruhe

Spaziergang + Workshop

  • CCFA Karlsruhe
  • Maison européenne de l'architecture - Rhin supérieur
w