Unscharf. Die Fiktion des Territoriums im Zeitalter von Google

The event is expired

Unscharf… Zwischen Lesung, Performance und Vortrag… Von der deutsch-französischen Grenze aus erfindet die Künstlerin und Forscherin Marion Balac eine Fiktion um zwei von Google unterschiedlich „kopierte“ Zonen.
 Diese Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Syndicat Potentiel von Cultural 4KAST organisiert, einer interkulturellen Event-Agentur auf der Achse Karlsruhe-Straßburg.

Aufgabe von Cultural 4KAST ist es, Einheimische und Neuankömmlinge auf die kulturelle Vielfalt der Oberrheinregion aufmerksam zu machen. 
Marion Balac, bildende Künstlerin und Forscherin in Residenz am Syndicat Potentiel in Strasbourg, ist Gast von Cultural 4KAST im Rahmen einer Begegnung am deutschen Rheinufer. Ziel dieser Veranstaltung ist es, aus der Erfahrung der Künstlerin mit dem Raum zwischen zwei Ufern eine fiktive Erzählung der deutsch-französischen Grenze zu erfinden. 
Alternativ ist der fiktionale Charakter der Erzählung der Grenze durch die Künstlerin. Eine Fiktion ist eine Alternative zur Realität.
 Auch die Architektur des für die Begegnung gewählten Ortes ist eine Alternative: die Brücke der zwei Ufer führt zum Kehler Rheinufer. Das vom Architekten Marc Mimram entworfene Brückenobjekt gilt als Verbindungslinie zwischen zwei Punkten und als Durchgangsort, der uns dazu bringt, „Bewegungsentscheidungen“ zu treffen.

Treffpunkt Spaziergang: Rue des Cavaliers, Eingang des Gartens der zwei Ufer, Strasßburg

Ankunft und Begegnung: Kehler UFO. Rheindammstraße 1, Kehl

F

Fotos: © courtesy Marion Balac

Veranstaltungsdetails

25 September 2021 16 h 30 min
25 September 2021 18 h 00 min
Rue des Cavaliers, entrée du Jardin des Deux-Rives

Spaziergang + Begegnung

  • Cultural 4KAST
  • Maison européenne de l'architecture - Rhin supérieur
  • Syndicat Potential (logo 2020)
w