Vorführungen der Herstellung von öffentlichen Ausstattungen

Erde ist ein einheimisches Material, das überall in großen Mengen vorhanden ist, aber leider zu oft vergessen wird. Ziel dieser partizipativen Workshops ist es, die Branche zu fördern, indem das Potenzial dieses lokalen und klimaneutralen Materials erforscht wird: strukturelle Festigkeit, Maßgrenzen, Unterschiede in der Konsistenz, Komplexität der Umsetzung… Die Workshops sollen auch Welten zusammenbringen, die zu oft weit voneinander entfernt sind.
Im Rahmen von einleitenden Design-Workshops werden die Objekte entworfen; Ziel des Workshops ist es, diese „bis zum Ende“ zu gestalten. Die Möbelstücke werden dann in die städtische Umgebung von Mülhausen eingegliedert, um sich der Zeit und den Menschen zu stellen.
Die Besucher/-innen können dieses Material sehen, berühren, fühlen, kosten und hören und entdecken dabei, wie die Ideen von Künstlern/-innen und Architekten/-innen in Objekte umgesetzt werden können, die mit Hilfe moderner Werkzeuge hergestellt wurden: 3D-Modellierung, Betonmischung, mechanisches Einstampfen, Betonrezeptur, Einbindung von Pflanzenfasern.

F+D

Foto: Composition d’une terre utilisée pour la construction @ TERRA Award – Pauline Sémon (illustrations), Dominique Gauzin-Müller

 

Veranstaltungsdetails

8 Oktober 2021 8 h 30 min
9 Oktober 2021 17 h 00 min
Motoco
13 rue de Pfastatt, 68200 Mulhouse

Event

  • IMAEE
  • LORE Architecture
  • Maison européenne de l'architecture - Rhin supérieur
  • Manifeste frugalité heureuse et créative
  • MoToCo
w