Vortrag von Anne Lacaton

Anne Lacaton ist die erste französische Architektin, die mit dem Pritzker-Preis 2021 ausgezeichnet wurde. Ihre architektonischen Überzeugungen drehen sich um die Themen Sanierung, Umwandlung von bereits bestehenden Räumen und Einsatz ökologischer Techniken, um mit weniger mehr zu erreichen. Eine Architekturauffassung, die anspruchsvolle Objekte, aber auch standardisierte Konstruktionen ablehnt und mit Raum, Licht und Materialien spielt. Anne Lacaton ist Absolventin der Architekturschule Bordeaux (1980). Seit 1987 arbeitet sie mit Jean-Philippe Vassal bei Lacaton & Vassal Architectes und lehrt seit 2017 an der ETH Zürich. Für ihr Engagement für den individuellen und sozialen  Mietwohnungsbau und öffentliche Einrichtungen wurde Anne Lacaton mit verschiedenen Preisen in Frankreich und im Ausland ausgezeichnet: Europäischer Preis für zeitgenössische Architektur 2019 (EU Mies van der Rohe Award), Global Award for Sustainable Architecture 2018, Heinrich-Tessenow-Medaille 2016 und Grand Prix national de l’architecture im Jahr 2008.

F+D

Foto: Anne Lacaton © Philippe Ruault

Veranstaltungsdetails

28 Oktober 2021 18 h 30 min
28 Oktober 2021 23 h 00 min
1 Allée du Zénith, 67201 Eckbolsheim, France

Vortrag

  • Maison européenne de l'architecture - Rhin supérieur
w