Vortrag von Bernard Quirot

The event is expired

Für Bernard Quirot ist Architektur vor allem die Kunst der Konstruktion, der Tektonik und der Proportionen, die einen Ort konkretisieren. Jedes architektonische Projekt ist der Ausdruck eines ausgewählten Konstruktionssystems und der für seine Realisierung gewählten Materialien.

Der Architekt ist überzeugt, dass die schädlichen Auswirkungen der globalisierten neoliberalen Logik und die Umweltkrise uns dazu zwingen, über Alternativen nachzudenken, über einen Paradigmenwechsel, der sich mehr auf lokales Handeln konzentriert. In seinem neuesten Buch Simplifions (Cosa Mentale Verlag, 2019) bringt Bernard Quirot seine kritische Vision einer immer komplexeren Welt zum Ausdruck und hinterfragt die Rolle des·der Architekten/-in der Gesellschaft und seine Praxisbedingungen und lädt Architekten/-innen ein, zu vereinfachen und zum Wesentlichen zurückzukehren.

Seine Agentur BQ+A, die seit 2008 im Dorf Pesmes (Haute-Saône) ansässig ist, arbeitet vor allem in ländlichen Gebieten. Im Jahr 2015 wurde das Büro mit dem Équerre d’argent Preis für das Projekt des Gesundheitszentrums in Vézelay ausgezeichnet und war auch für den Grand Prix de l’Architecture 2018 nominiert.

F

Foto 1: Bernard Quirot © Luc Boegly

Foto 2: Mairie d’Échenoz-la-Méline (70), 2013  BQ+A © Luc Boegly

Foto 3: Maison Grachaux (70), 2001 BQ+A © Luc Boegly, Prix de l’Architecture du Grand Est 2005

Veranstaltungsdetails

24 September 2021 18 h 30 min
24 September 2021 22 h 30 min
Avenue de la 2ème Division Blindée, 67300 Schiltigheim, France

Vortrag

  • Maison européenne de l'architecture - Rhin supérieur
  • Ville de Schiltigheim
w