Vortrag von Werner Sobek

Die Philosophie Werner Sobeks ist geprägt von der Idee, die heute verbreitete Art zu leben und zu bauen zu verändern. Als Architekt und Ingenieur forscht er nach Möglichkeiten, bei der Gebäudeplanung den Verbrauch von Material und Energie ohne Qualitätsverlust zu reduzieren.
Dafür hat er ein Nachhaltigkeitskonzept entwickelt, das Triple-Zero®. Das bedeutet, dass ein Gebäude im Jahresdurchschnitt keine Energie aus externen Quellen benötigt, keine Kohlendioxid-Emissionen produziert und beim Umbau oder Abbruch keinen Abfall hinterlässt.
Mit seinem Team hat er an zahlreichen internationalen Projekten mitgewirkt, wie zum Beispiel am Mercedes-Benz-Museum in Stuttgart, an den Dancing Dragons in Seoul, am Heydar Aliyev Center in Baku oder am Thyssen-Krupp-Testturm in Rottweil.
Seit 1994 ist er ordentlicher Professor und Nachfolger von Frei Otto an der Universität Stuttgart und Direktor des Instituts für Leichte Flächentragwerke sowie des Zentrallabors des Konstruktiven Ingenieurbaus. Er wurde für sein Schaffen mit vielen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, wie dem Fritz-Leonhardt-Preis, dem Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg und dem Auguste Perret Prize. Hinzu kommen Ehrendoktorwürden der TU Graz und der TU Dresden. Seine Arbeiten wurden darüber hinaus in vielen Ausstellungen weltweit gewürdigt.

Gefördert durch : Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen Baden-Württemberg

F+D

Foto: Werner Sobek © A.T. Schaefer

Veranstaltungsdetails

7 Oktober 2021 18 h 30 min
7 Oktober 2021 23 h 00 min
Schutterwälder Str. 3, 77656 Offenburg, Allemagne

Vortrag

  • Maison européenne de l'architecture - Rhin supérieur
w