FRDE

Bildung und Vermittlung

48H ARCHITECTURE

Im Rahmen des deutsch-französisch-schweizerischen Festivals die Architekturtage I Les Journées de l’architecture (AT) veranstaltet das Europäische Architekturhaus – Oberrhein in diesem Jahr 48H ARCHITECTURE, den ersten studentischen Architek- turwettbewerb in der Region Oberrhein, der sich an Architekturstudenten im Elsass (Frankreich), Baden-Württemberg (Deutschland) und Basel (Schweiz) richtet.

WAS?

– Ein 48-stündiges Wettbewerbsformat, das der Form eines Workshops entspricht und zum Thema der Architekturtage passt

– ein Projektstandort im Rheingebiet (aber streng geheim), der bei der Eröffnung des Workshops vorgestellt wird

– Projektpräsentationen vor einer Jury aus französischen und deutschen Fachleuten in einem Kurzformat, gefolgt von einer Preisverleihung und einem festlichen Abend

WER?

Die Teilnahme an der ersten Ausgabe des Wettbewerbs war offen für:

– alle Studierenden, die an den Architekturschulen in Straßburg, Karlsruhe und Basel auf Master I- oder II-Niveau eingeschrieben sind, sowie an die Absolvent*innen des Jahrgangs 2020-2021

– Einzel- oder Teambewerbungen, mit maximal 3 Personen pro Team

– maximal 30 Teams, 10 pro Land

WO UND WANN?

48H Architecture fand im Europäischen Forum am Rhein statt, wenige Schritte von der Pierre-Pflimlin-Brücke entfernt auf der deutschen Seite des Rheins, mit der Unterstützung von Grossmann Group. Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und es wird immer ein anderer Ort im Oberrhein ausgesucht.

WEITERE INFORMATIONEN

Der Wettbewerb wird in Form von Preisen gefördert. Alle Projekte werden während der Architekturtage vorgestell. 2021 fand vom 18. bis 24.10.21 im Europäischen Forum am Rhein eine Ausstellung statt, gefolgt von einer Ausstellung in Frankreich zur Eröffnung der Konferenz von Anne Lacaton, am 28.10.21 im Saal des Zenith in Straßburg!