Das EA erweitert sein pädagogisches Programm

Pädagogisches Programm

Im Mittelpunkt der Aufgaben, die sich das Europäische Architekturhaus zum Ziel gesetzt hat, steht sein pädagogisches Programm, das auch das junge Publikum an Themen der Architektur und der Stadtplanung heranführen soll. Das pägagogische Programm setzt sich aus drei Phasen zusammen: 

1/ Die Sensibilisierung: Entdecken, Beobachten, Besichtigen und Verinnerlichen

2/ Der Lernprozess: Verstehen durch Gestaltung und Entwürfe

3/ Die Präsentation: Ausstellung und Darstellung der eigenen Arbeit 

Das EA wird zu Beginn des Wintersemesters 2021 neben der Fortführung des trinationalen Schülerwettbewerbs “OSCAR” ein neues Projekt ins Leben rufen: “48H ARCHITECTURE“, einen Architekturwettbewerb für Studierende aus Straßburg, Karlsruhe und Basel.

Oscar, der trinationale Schülerwettbewerb

Seit 14 Jahren startet mit Beginn des neuen Schuljahres der berühmte urinationalen Schülerwettbewerb Oscar.
Nach einer erfolgreichen Ausgabe 2020/21 zum Thema “Das Wohnen der Zukunft”, deren Ergebnisse auf unserer Internetseite zu sehen sind, startet die Oscars nächste Ausgabe mit einem “brennend” neuen Thema! Die Schüler/-innen der teilnehmenden Klassen können während des gesamten Schuljahres ihre Projekte entwickeln und die Modelle entwerfen zum Motto:
Es wird heiß! Wir bauen cool!
Am 15. September 2021 wird das Regelwerk des Wettbewerbs veröffentlicht und der  Anmeldezeitraum beginnt.
© Dans les villes, Illustrator: Tino

48H ARCHITECTURE

Im Rahmen des Festivals die Architekturtage organisiert das EA mit Unterstützung der Grossmann Group in diesem Jahr den ersten Architekturwettbewerb für Studierende im Oberrheingebiet. Der Wettbewerb richtet sich an Architekturstudierende der Hochschulen in Straßburg, Karlsruhe und Basel. In einem Workshop ähnlichen Format erarbeiten die Teilnehmenden 48 Stunden lang zum Thema der Architekturtage 2021 “Alternativen? Architektur!” passende Projekte mit einem Projektstandort, der zu Beginn des Workshops mitgeteilt wird.

Die Ergebnisse des Workshops werden anschließend im Europäischen Forum am Rhein vom 18. bis 24. Oktober 2021 und im Zénith in Straßburgwährend der großen Konferenz von Anne Lacaton am 28. Oktober 2021 ausgestellt.

© Arnaud Backer
w