FR DE

Zwei Kurzvorträge und der Austausch mit dem Publikum haben zum Ziel, eine „geistige Verfassung“ zu teilen, nämlich die der Frugalität (in der Architektur) als wichtigste unerschöpfliche Ressource und natürliche Lösung für die systemischen Krisen, von denen wir betroffen sind. Über diesen einzigartigen Moment hinaus besteht die Idee darin, den Weg konkret mit lokalen Ressourcen, mit dem Gebiet/Terroir als Quellen von Know-how und Soft-Skills zu verlängern. Dieser Abend leitet zwei weitere Vortragsabende ein, die das Thema anhand von lokalen Beispielen konkret weiterentwickeln werden.