FR DE

Im Laufe von Jahrmillionen haben der Rhein und seine Nebenflüsse viel Gesteinsmaterial aus den Alpen in die Ebenen getragen. Der dabei abgelagerte Kies stellt eine wertvolle Ressource dar, die für den Bau von Straßen und Gebäuden von Bedeutung ist. An der französisch-schweizerischen Grenze wird ein Teil der Kiesgrube nach Ende des Abbaus aufgefüllt und zu einem Landschaftspark umgestaltet. Auf diese Weise vereint das Projekt wirtschaftliche Aktivität und Umweltschutz und schafft einen schattenspendenden, grünen Natur- und Erholungsraum für die umliegenden Stadtteile auf beiden Seiten der Grenze.