FR DE

Der „Große Durchbruch“ verband den Bahnhof mit dem Vorort Neudorf. Er hat den Straßburger städtischen Raum tiefgreifend geprägt. Er wurde von Fritz Beblo geplant und in mehreren Bauabschnitten zwischen 1910 und den 1960er Jahren gebaut. Welche architektonischen Optionen hatten Beblo und sein Nachfolger Dopff? Um diese Frage zu beantworten, machte sich der Architekt und Zeichner Emil Hädler daran, ein Porträt des „Großen Durchbruchs“ zu erstellen, indem er dem langen Prozess folgte. Seine Zeichnungen ermöglichen es, den Dialog des „Großen Durchbruchs“ mit den ihn umgebenden Gebäuden wiederzugeben.