FR DE

Ressourcen schonen, ein resilientes Gebäude entwerfen – das sind die Herausforderungen, denen sich KaléidosCOOP stellt. Als grenzüberschreitender Ort zum Leben und Arbeiten bewohnt KaléidosCOOP das ehemalige Coop-Industriegelände am Port du Rhin.

Die Führung stellt die Aktionen dieses Third Place zur Förderung der Wiederverwendung und der Kreislaufwirtschaft vor, als unumgängliche Hebel zur Verringerung der Auswirkungen des Bausektors auf die Umwelt.

Begleitet wird die Führung von der Agence du climat, Anlaufstelle für Lösungen in den Bereichen nachhaltiges Bauen und Energie auf dem Gebiet der Metropole, und von BOMA.