Installation, Performance und Konzert - vom 25. September bis 31. Oktober 2022

Resonanz

Wir freuen uns, Ihnen unser neues deutsch-französisches Projekt präsentieren zu dürfen, ein Werk, das Architektur, Musik und Augmented Reality verbindet und in Partnerschaft mit dem Stuttgarter Kammerorchester produziert wurde : “Résonance | Resonanz”. Es wird das Festival ab seiner feierlichen Eröffnung mit einem Live-Konzert am 25. September auf dem Vorplatz des Justizpalastes in Straßburg begleiten und während der gesamten Dauer des Festivals frei zugänglich sein.

Voll und ganz im Einklang mit dem Thema der diesjährigen Architekturtage “Architektur und Ressourcen” soll es uns daran erinnern, wieder in Resonanz mit der Welt zu treten und unsere Beziehung zu ihr sowie ihren begrenzten Ressourcen zu überdenken/neu zu denken. Dieses deutsch-französische Gesamtkunstwerk des Kammerorchesters Stuttgart und des Straßburger Künstlers sowie Architekten Marc Fornes wurde anlässlich des 60-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Straßburg und Stuttgart konzipiert.

Die Installation, bestehend aus der Kombination eines Floorgraphic, der Interpretation des Liedes “Shaker Loops” von John Adams sowie Animationen, die mithilfe einer App über das Handy abgespielt werden, vereint spielerisch Musik und Architektur miteinander.

Das Gesamtkunstwerk wird interaktiv mithilfe einer kostenlosen App von den Besucher*innen selbst kreirt, wobei die optische Darstellung der Resonanz das physische Erleben der Musik sowie einen visuellen und emotionalen Zugang zu diesem Kunstwerk ermöglicht. Sobald ein*e Besucher*in den 140qm großen Floorgraphic betritt, ertönt eine von sieben Streicherstimmen, die von dem Stuttgarter Kammerorchester eingespielt wurden. Gleichzeitig erscheinen farbenprächtige und einzigartige 3D-Animationen auf ihren Handydisplays. Befinden sich sieben Personen auf dem Floorgraphic, so erklingt Shaker Loops als vollständiges Musikstück und zwischen den Besucher*innen eine wahrhaftige Resonanz entstehen lässt.

Das Ziel dieses immersiven Projektes ist es, einen Ort der interkulturellen Begegnung und gemeinsamen Erfahrung zu schaffen, der durch den ganztägig freien Zugang im öffentlichen Raum ermöglicht wird.

Für ein abwechslungreiches Begleitprogramm für Groß und Klein sorgt das EA u.a. mit einer Vernissage, Besichtigungen, pädagogischen Aktivitäten sowie deutsch-französischen Führungen mit dem Architekten und Künslter Marc Fornes.

Kommentierte Führung

🗓️ 25 September 2022

🕕 16.30 Uhr

mit : Marc Fornes, Architekt und Künstler, Jana Günther, Kuratorin

Vernissage + Konzert + Performance

🗓️ 25 September 2022

🕕 17 Uhr

mit : den 17 Musiker*innen und dem Dirigenten des Kammerorchesters Stuttgart und den Tänzer*innen des Centre chorégraphique von Straßburg

Platz Gisèle Halimi, quai Finkmatt vor dem Palais de Justice

Teilnahme frei

F + D

w